Erstelldatum:  24.02.2017 11:16
Autor: 
Daniela Zumpf

Biofinity Energys
Die neue Monatskontaktlinse - für die Anwender von digitalen Geräten.
© CooperVision GmbH Deutschland

CooperVision  hat auf der Opti die Biofinity Energys mit dem Linsendesign Digital Zone Optics (DZO) präsentiert. Eine Monatskontaktlinse, die speziell für die Anwender digitaler Geräte entwickelt wurde. Laut dem Unternehmen verbindet die Kontaktlinse optische Eigenschaften, ein Silikonhydrogel-Material und eine glatte, natürlich benetzbare Oberfläche für langanhaltenden Komfort. Seit dem 1. Februar 2017 sind die neuen Biofinity Energys in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Petra Zapsky
Petra Zapsky ©CooperVision GmbH Deutschland

„90 Prozent der Kunden und Patienten sprechen mit ihrem Augenoptiker oder Augenarzt nicht über die Nutzung digitaler Geräte und gehen stattdessen davon aus, dass müde und trockene Augen ein unausweichlicher Aspekt des modernen Lebens sind“, erklärte Petra Zapsky, M.S. (USA), Head of Professional Service Deutschland, Österreich und der Schweiz CooperVision. „Wir arbeiten mit Kontaktlinsenspezialisten zusammen und helfen ihnen, ihren Kunden und Patienten, die den ganzen Tag digitale Geräte benutzen, eine Option zur Linderung des digitalen Augenstress anzubieten – Biofinity Energys Kontaktlinsen.“

Linsendesign Digital Zone Optics und Aquaform Technologie

CooperVision entwickelte die Biofinity Energys Kontaktlinsen für den täglichen Gebrauch, die die Akkommodation der Augen entlasten, sodass diese problemlos und kontinuierlich zwischen digitalen Bildschirmen und Fernsicht wechseln können. Mit dem Linsendesign Digital Zone Optics und der Aquaform Technologie eignen sich die Biofinity Energys Kontaktlinsen für Anwender von digitalen Geräten, so das Unternehmen:

  • Das Linsendesign Digital Zone Optics, eine Erfindung mit multiplen Asphären, die sich über die gesamte optische Zone der Linsenoberfläche verteilen. Diese Asphären bewirken ein Multifocusdesign und simulieren eine zusätzliche positive Wirkung im Linsenzentrum. So wird die Akkommodationsbelastung der Augen reduziert, während das Auge leichter zwischen Bildschirm und Fernsicht wechseln kann.
  • Die Aquaform Technologie zieht dank des Linsenmaterials auf Basis eines Silikonhydrogels der dritten Generation (comfilcon A) Wasser an und schließt es in die Linse ein, um Feuchtigkeit zu speichern und Augentrockenheit zu lindern – auch dann, wenn Linsenträger weniger blinzeln, was bei der Nutzung digitaler Geräte häufig der Fall ist. Lange Silikonketten optimieren die Sauerstoffdurchlässigkeit, der geringere Silikongehalt führt zu einem niedrigeren Modulus und macht die Kontaktlinse weicher und flexibler, für mehr Komfort und Vielseitigkeit.

Die Kontaktlinsen verfügen über eine glatte, natürlich benetzbare Oberfläche mit abgerundetem Rand. Das minimiert Interaktionen mit der Bindehaut und verbessert den Tragekomfort. Eine Studie von Vision Council zeigt, dass mehr als 90 Prozent der Erwachsenen ihre digitalen Geräte mehr als zwei Stunden pro Tag benutzen und bei fast 60 Prozent der Erwachsenen sind es sogar mehr als fünf Stunden pro Tag.

Digitaler Augenstress

Jerome Kuzio
Jérôme Kuzio ©CooperVision GmbH Deutschland

„Da immer mehr Menschen in ihrem Alltag von Smartphones, Tablets, Laptops, Fahrzeugdisplays und vielem mehr abhängig sind, ist uns bewusst, dass der Versuch, die Verhaltensweisen der Verbraucher zu verändern – genauer gesagt, sie zu bitten, diese Geräte weniger oder auf gesündere Weise zu benutzen – nur von begrenzter Wirkung ist. CooperVision hat sich daher um eine bessere Lösung bemüht, die den Alltag der Verbraucher wirklich verändern könnte“, erläuterte Jérôme Kuzio, Head of Marketing Deutschland, Österreich und der Schweiz bei CooperVision. „Als Kontaktlinse, die speziell für die Millionen Anwender von digitalen Geräten entwickelt wurde, trägt Biofinity Energys den anspruchsvollen Bedürfnissen dieser Gruppe auf völlig neue Weise Rechnung. Unserem Forschungs- und Entwicklungsteam ist es gelungen, sowohl die optischen Aspekte als auch den Tragekomfort dieser Kontaktlinse auf bahnbrechende Weise zu verändern, sodass einem ganztägigen Gebrauch nichts mehr im Weg steht.“

7 von 10 Erwachsenen leiden unter den Symptomen des digitalen Augenstress aufgrund stundenlanger Nutzung digitaler Geräte, laut der Studie von Vision Council. Die Reizungen der Augen treten in der Regel nach zwei oder mehr Stunden vor einem digitalen Bildschirm auf und äußern sich in Form von Ermüdung, Trockenheit und Rötungen. Ursache des Problems ist die Belastung der Augen durch das helle Licht und das Blenden des Displays, sowie die immer längere Nutzungsdauer in sehr geringem Abstand.

Biofinity Energys Kontaktlinsen stehen mit dem Material (comfilcon A, 48 % Wassergehalt) und mit demselben Parameterbereich wie die sphärischen Biofinity Monatstauschlinsen mit einer Basiskurve von 8,60 mm, einer Mittendicke von 0,08 mm bei −3,00 dpt sowie einem Durchmesser von 14,0 mm für Sphärenstärken von −12,00 bis +8,00 zur Verfügung. Auch der Dk/t-Wert von Biofinity Energys ist derselbe wie bei Biofinity Linsen (160 bei −3,00 dpt).